Unser Raspberry Pi-Blog
mit Tutorials zum Nachbauen

Raspberry PIs bieten den einfachen und kostengünstigen Einstieg in die coole Welt der Ein-Platinen Computer. Ein Raspberry PI ist ein voll ausgestatteter Rechner im Scheckkartenformat mit einer Open Source Software (Linux) als Betriebssystem. Er ist klein, preiswert und extrem stromsparend. Mit etwas Programmierarbeit und ein wenig zusätzlicher Hardware kann man die wildesten Projekte damit verwirklichen.

raspberry pi

Raspi-Veranstaltung

Keine anstehende Veranstaltung

IT-Camps 2018

29
Okt
scanplus GmbH
Im IT-Herbstcamp mit Schwerpunkt HTML&CSS dreht sich alles um die Erstellung von Websites.

29
Okt
scanplus GmbH
Steigt beim IT-Camp Raspberry PI in die spannende Welt der Einplatinen-Computer ein

Hey und Hallo liebe Himbeer-Freunde,


damit man einen guten Einstieg für die Anwendung der GPIO Pins auf dem Raspberry Pi findet, bietet es sich an, eine Ampelschaltung zu bauen.

Das werden wir dir in diesem Tutorial etwas genauer zeigen. Am Ende wirst du dann mit Schaltkreisen gearbeitet haben, LEDs zum Leuchten gebracht und diese programmiert haben.
Um dieses Tutorial nachbauen zu können, benötigst du folgendes:


•    Raspberry Pi Starterkit
•    5 Widerstände (100Ω)
•    LEDs (2x grün, 2x rot, 1x gelb)
•    6 Jumperkabel (female-male)
•    Steckboard

Nun kannst du starten, dir deine Ampel aufzubauen. Hierfür kannst du dich an folgendes Schaubild halten:


Wenn du die LEDs genauer betrachtest, fällt dir vielleicht auf, das sie zwei verschieden lange Enden haben. Die längere Seite verbindest du mit den Jumperkabeln, die kürzere mit den Widerständen.

Die längere Seite stellt bei den LEDs den Pluspol dar.

Dies hat den Grund, weil LEDs den Strom nur in eine Richtung durchlassen können. Bei den Widerständen spielt die Richtung keine Rolle. Hast du alles richtig angeschlossen? Dann kannst du anfangen, deine Ampel zu programmieren.

Starte nun das Terminal auf deinem Raspberry Pi. Erstelle dir danach eine neue Datei, in der du das Script schreiben wirst. Wir haben das mit dem Befehl „nano Ampel.py“ gemacht.
Nachdem du das eingegeben hast öffnet sich diese Datei im Anschluss. Dort verfasst du nun den ersten Teil des Programmcodes für die Ampelschaltung. Dieser sieht wie folgt aus:

Das stellt dann die Vorbereitung dar, damit du im Anschluss die Ampel selbst korrekt leuchten lassen kannst.  Um dieses umzusetzen, haben wir das mit einer Endlosschleife gelöst.

Denn ohne die Schleife, würde die Ampel ihre „Arbeit“ nur einmal ausführen.
Unser Lösungsvorschlag ist folgender:

Du kannst aber auch andere Möglichkeiten entwickeln. Es ist nämlich nicht nur eine Lösung möglich. Versuch es einfach mal, vielleicht kannst du Ampel auf mehrer Wege programmieren. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.
Achte aber beim Programmieren auf die korrekte Formatierung und Rechtschreibung (dass die angelegten Variablen auch immer gleich geschrieben werden), denn sonst wird dein Code möglicherweise fehlerhaft und funktioniert dadurch nicht.

Beim Ausführen des Scripts spuckt dir dann das Terminal einen Fehler aus, für den Fall, dass sich einer eingeschlichen hat.

Nun ist die erste Ampel fertig und funktionsfähig. Jetzt fehlt nur noch die Fußgängerampel.

Wie genau die zweite Ampel das Projekt noch vervollständigt und komplexer macht, zeigen wir dir in dem zweiten Teil des Tutorials. Dort werden wir den Programmcode um Funktionen erweitern. Diese nehmen wir dann zur Hilfe, damit die Fußgängerampel von der Verkehrsampel gesteuert werden kann. Außerdem kannst du im zweiten Teil sehen, wie du die bisherige Endlosschleife so umprogrammierst, dass du die Anzahl der Durchläufe der Schleife selbst bestimmen kannst.

 

Bis dahin, bleibt saftig!

Eure Himbeeren

Jetzt Mitglied werden!

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Die touchit Community wird ermöglicht von